* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren








ankunft - 28.08.2008

ja gestern war's soweit.. abflug von "good old germany" und ankunft in london gatwick- mit weiterfahrt nach tonbridge/ penshurst.

mein flieger hatte über eine stunde verspätung... naja was soll's nevertheless i kept my very good mood (was soviel heißt wie- ich behielt meine gute laune )

der flug war ganz gut.. alle durchsagen usw. in englisch. also ne prima einstimmung auf die bevorstehenden monate.

ich weiß ja ne wer von euch schonmal auf dem london gatwick airport war... der is ja riesig. irre.

ich dacht wir landen auf nem flughafen halb so groß wie der in dresden. nichts war.. mindestens doppelt so groß. die flieger kommen im minutentakt ...

naja und aufgrund dessen dass der flughafen recht groß ist, mussten wir (eine freundin die auch nach england als au-pair kommt und ich) auch ziemlich weit und lange latschen bis wir mal am "baggage reclaim" und "exit" war'n.

meine insgesamt 57kilo gepäckt zu transportieren war ne andere ziemlich interessante sache... keine 5min in england und schon stirbt einem der arm ab. great!

naja am ausgang standen schon haufen leute... das erste was einen anlächelte war das große namensschild für meine freundin.. aber für mich war (noch) niemand da...

duuuuuuuuuuuurchatmen- die kommen noch - bestimmt. also hab ich mich erstmal ein kleines bisschen mit der anderen gastfamilie unterhalten und dann kam kurz vor dem panikanflug das erlösende "josephine????" "YES- it's me!!"

topf hat deckel gefunden.

soo die 2 kinder haben mir direkt beim koffertragen geholfen und mein gastvater hat sich üüüüberschwenglichst entschuldigt dass er ein bisschen zu spät war. no problem

dann die fahrt auf der anderen straßenseite - ANGST!! von oben sah das alles ja noch ganz "funny" aus.. aber wenn man als eingefleischter auf-der-rechten-seite-fahrer sich plötzlich links wieder findet geht einem manchmal echt die muffe. mehr als einma dacht ich "jetzt krachts!" manche straßenschilder sind riesig- andere wieder übelst klein und sowieso irgendwie alles etwas komisch.

das erste lied was im auto kam- crazy frog. ganz toll. dingdingdingdingdiiiiiiingdindingdiiiiiiiiiiiiiing. da wird man selber zum bekloppten frosch =D ....

tonbridge ansich is ein süper süßes nest. sehr klein- auf den ersten blick. aber wuuuuuuuuuuunderschöne landschaften, häuser, straßen usw. die bäume links und rechts bilden fast immer einen dichten, dunkeln tunnel über straße- was wieder total schön aussieht.

die häuser sehen aus wie aus nem trickfilm geklaut- oder wie puppenhäuser. nicht neu aber auch nicht so alt- eine gute und sehr hübsche mischung. zum neidisch werden für jemanden der wie ich aus nem "plattenbau" kommt ^^

während der fahrt wurden sämtliche familienverhältnisse durchgenommen- ich bin nun eingeweiht.. anschließend gabs gleich eine kaff-rundfahrt durch tonbridge. bis hin zur "nursery" wo das kleinste kind meiner gastfamilie hingeht- welche nun wirklich in der pampa liegt....

dann ankunft auf dem grundstück. WOW!!!!!!

das haus ist der hammer!! richtig schick von außen...großes grundstück, großer pool usw. KLASSE.

dann wurden einem neben den kindern auch die tiere vorgestellt. cookie, willow, twightlight - 1x hund und 2x katze. (von hase und meerschwein name noch unbekannt- bzw. nicht verstanden)..und der hund hat kleine weiße haare am hinteren ende... das is farbe. die kinder hätten sich beim renovieren mal den hund und die weiße farbe geschnappt und drauf los gemalt *gg*

das au-pair mädchen was noch hier ist....war (sie ist heute heimgefahrn) war total lieb, nett und vollkommen anders wie ich sie mir vorgestellt hatte.

nach dem essen wurden gastgeschenke verteilt. die kamen super an. die kleinste hat mich danach mit liebesbekundungen überschüttet- und sie hätte sich das alles schon soooooooooo lange gewünscht. naja und dann gings in einer tour "josi come here", "josi i want to show you this.... an this...an these.. "

als erstes wurde getestet ob ich als kletterbaum oder zum bockspringen tauge- das wurde mit ja befunden also waren die kids direkt für 10min beschäftigt.

hier gehts ganz locker zu scheint mir ..keine strengen regeln oder so. sehr sympathische familie.

die größte hat auch gleich mal gezeigt dass sie deutsch kann..(sie hat aus dem gastgeschenk ihrer eltern vorgelesen)..

"himbeertee is raspberry..isn't it?" "right".. naja mit vielkräuterhaustee wusste sie nichts anzufangen- aber das is ja auch erstma nebensächlich.

aber ich wette am ende meines aufenthaltes kann sie perfekt "endoplasmatisches retikulum" und "golgi-apparat" sagen ^^

gestern saß die ganze familie vorm tv und hat mit so einer wii-konsole ein spiel gespielt. der vater war da auch voll dabei... er hat am ende sogar noch ne stunde alleine gespielt- als die kinder schon im bett waren. :D

ich bin dann auch irgendwann ins bett... zusammen mit einer der katzen- die sich ziemlich breitgemacht hat...

der "spruch des tages" kam von michael. er hat mit seinen kindern über die riesige familie geredet.. und die kinder kennen noch nicht alle teile der familie.... und da sagt das mädchen: "Maybe i can make some friends" michael: "you do not have to make friends- they are relatives!!"("vielleicht kann ich mir da ein paar neue freunde machen" "du musst dir keine neuen freunde machen- es sind deine verwandten!!"

 soo... morgen wird der eintrag nich so lang

ich bemüh mich sooft wie es geht was neues reinzuschreiben.

good night

josi

30.8.08 01:18


Werbung


29.08 und 30.08.2008

gestern war der erste richtige "volle" tag. mein "hostfather" saß schon 7.30am. draußen mit seinem schwarzen tee und milch.. das is was- tee und milch. haut einen nicht von den socken- aber schmeckt schon. (besser als es aussieht ^^)

das au-pair hat mich dann am vormittag mit nach tunbridge wells genommen und mir gezeigt wo man da gut shoppen kann (t-shirts for 3 pounds..it is very cheap) ...wo meine sprachschule ist und was man halt sonst so braucht.

eher nebensächlich zu bemerken ist dass sie im englische toy's r us kaum legozeug haben.. aber sie haben kinderschokolade. *yummy*

die ampeln sind cool. links eine ampel, rechts eine ampel, und 2m hinter der einen is noch eine. sprich 3 stück für eine straßenseite auf paar quadatmetern. ^^

dass die straßen hier echt verdammt eng sind scheint keinen engländer zu interessieren. "reduce speed now"-schilder werden ignoriert. aaaber ich hab auch ein ganz, für mich "neues", schild gesehen- auf dem vor alten leuten gewarnt wird die eventuell die straße kreuzen oder am fahrbahnrand laufen

am abend gings nach sevenoaks. abschiedsessen für das andere au-pair, da sie ja am abend die familie, tränenreich, verlassen hat.

das abschiedsessen war in einem "chinese restaurant". so richtig chinesisch halt. drehscheibe in der mitte.. und dann kommt das essen da drauf und jeder isst von jedem. o.Ô ich dachte ich krieg meinen eigenen teller.. xD... jetzt weiß ich zwar ne was davon wirklich "mein" essen war aber is ja egal... das andere hat auch gut geschmeckt. "lemon chicken" zum beispiel. hühnchen mit zitronensoße- "it's very yummy". (die blöden essstäbchen hab ich, nach paar missglückten versuchen was in den mund zu kriegen, essstäbchen sein lassen und mir beleidigt meine gabel geschnappt!!)

zu hause is dann nicht mehr sooo viel passiert. die kids wurden bettfertig gemacht und dann war ruhe.

30.08.2008 

heute- haben wir von meiner "hostmother" die eltern in wisley's garden getroffen. ein riesiger botanischer garten.. richtig schön mit einer flug-vogel-schau. die eltern von meiner gastmutti waren ganz nett.. haben mir viel erzählt. dass sie die schweiz lieben und münchen mögen usw. ich hab die "oma" der kinder ziemlich gut verstanden. den "opa" dafür umso weniger. aber: "immer nett lächeln wenn mans nicht versteht". (was mich am meisten ärgert die witze versteh ich immer ne- ich lach nur immer blöd *heul* .. der falkner hat z.b. einen witz nach dem anderen gemacht und ich habs nicht verstanden- ärgerlich)

als mich die oma gefragt hat wie ich heiße hab ich doch ne allen ernstes "tschosephine" gesagt -.- . ich mag das üüüberhaupt ne wenn jemand tschooooosephine sagt obwohl es josephine heißt, aber die englische sprache zieht einen halt so mit... da kann dass schon mal vorkommen. :D

zum mittag gabs wieder hühnchen und zum nachtisch "toffee pudding" mit vanille-eis.. mit dem dessert hab ich dann auch direkt die 250.000 kalorien-grenze geknackt. war zwar verdammt süß aber auch "very yummy".

dann haben die hier auch sowas wie das spiel "plumssack/faules ei" nur bei denen heißt das übersetzt "mr. gans".. einer geht um die anderen- klopft ihm auf den kopf und sagt "tock" und wenn er dann mal sagt "mr. gans" wird er von demjenigen gejagt.

der hund der familie is echt super erzogen. mit dem (und den 3 kindern) bin ich heute zum shop-für-alles gegangen. der shop ist post, kiosk, tankstellle und souvenirladen in einem.

meine feststellung des tages: englisches leitungswasser schmeckt anders as deutsches (festgestellt beim zähne putzen)

satz des tages: die 4 jährige geht vor mir die treppen hoch und nimmt mit einem mal 2 stufen...und sagt daraufhinzu mir "it's tricky- eines tages wirst du das auch können, josephine" na klar.. da bin ich ziemlich sicher.

jetzt sind die kinder allesamt im bett und ich werd mir ein filmchen angucken.. mal schauen ob's ein englisches video wird (wovon es hier reichlich gibt- "videocollection" schätz ich mal auf min. 100stück) oder doch eher ein deutscher film :D

otherwise i would like to go to bed now too ^^ (andererseits würde ich jetzt auch gern ins bett gehen :D)

schlaft schön..

30.8.08 23:55





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung