* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren








es is vorbei

die 28 tage vom letzten mal sind nun auch schon rum und seit sonntag bin ich wieder zu hause.

die letzte zeit war noch richtig schön.
oma, opa und mein kleiner bruder haben mich die letzte woche noch besucht. wir waren zusammen in london, im hever castle oder waren mal zusammen shoppen...

 am meisten hilfreich war es aber jemanden zu haben der einem schon jede menge gepäck abnimmt.´

davon hatte ich ja (leider) ne ganze menge. und trotz anfändlicher logistischer schwierigkeiten- gings am ende doch alles ohne probleme nach deutschland.

meine gastkinder haben auch den eindruck gemacht als seien sie wirklich traurig dass ich wieder nach hause fahr. (oder sie sind wahnsinnig gut schauspieler.. - ich hab ihnen die heulerei abgenommen)

in frankfurt am flughafen hab ich mich dann zwar 2,5h gelangweilt- gepennt und leute beobachtet, aber immer noch besser als von einem gate zum anderen zu hetzen.

an der sicherheitsschleuse wurde ich dann auch super gründlich durchgesucht - ich hab mich doppelt so lange von den polizisten betatschen lassen müssen als andere. "haare hoch", "schuhe hoch", "beine auseinander", "arme hoch" ... am ende musste ich auch noch schuhe ausziehen... hätt ja ne waffe im schuh haben können -.- am ende hieß es auch noch tasche aufmachen.

naja... was solls. hatte ja genug zeit.

zu hause angekommen stand schon meine familie mit england-fähnchen bereit zum abholen. paar minuten waren wir auch schon wieder zu hause und alles is wie immer.

das auto fährt auf den parkplatz und augenblicklich halten schon wieder die ersten die rüssel ausm fenster. -.- man könnte ja was verpassen. das nächste ma wer ich vllt. noch extra nen flyer drucken.

ansonsten.. joar... die ersten umzugskartons werden gepackt, die einrichtung bei ikea gekauft und noch hier und da paar freunde getroffen.

und dann dauerts nich mehr lang dann geht das studium los.

aber bis dahin is ja gott sei dank noch ein kleines bisschen zeit.

abschließend sei zu sagen: alles in allem sei zu sagen das jahr war eine super erfahrung und ich kann nur jedem empfehlen so ein jahr zu machen. man lernt was neues kennen, lernt eine andere sprache únd kultur und überdenkt vllt. die ein oder andere persönliche anssicht bzw einstellung.

so- ich denke dass ist das ende dieses webblogs. auch wenn die einträge nach und nach weniger wurden, hoffe ich dass das lesen trotzdem ein bisschen spaß gemacht hat und manchen vllt. einen kleinen einblick in das au-pair dasein gegeben hat

 

liebe grüße und tschüß

josephine

11.8.09 21:44


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung